Home

Arbeitsbereich

Statistische Demografie

Ausführliche Beschreibung

© MPIDR

Demografische Forschung gründet sich in hohem Maß auf statistische Methoden. Die Mitglieder des Arbeitsbereichs Statistische Demografie unterstützen zum einen Projekte, die in anderen Arbeitsbereichen des Instituts durchgeführt werden, durch ihre Expertise, zum anderen entwickeln sie in eigenen Projekten neue Ansätze und Methoden für Forschungsfragen, die nicht mit Standardverfahren gelöst werden können.

Eine häufig anzutreffende Schwierigkeit sind Probleme, bei denen wesentliche Informationen entweder nicht oder nur indirekt beobachtet werden können. Fragen der Historischen Demografie und Paläodemografie sind typische Beispiele, und der Arbeitsbereich entwickelt statistischen Methoden zur Analyse derartiger Daten. So können beispielsweise paläodemografische Informationen im wesentlichen nur aus der Untersuchung von menschlichen Skeletten und archäologischen Überresten gewonnen werden. Rückschlüsse über das Leben und Sterben von Individuen und ihrer Lebensbedingungen sind somit nur indirekt möglich. Ein weiteres Beispiel ist die Modellierung heterogener Bevölkerungen und die Schätzung individueller Heterogenität aus aggregierten Daten. Geeignete statistische Methoden bilden eine wesentliche Voraussetzung für die Schätzung der individuellen Alterungsrate; dies ist eine zentrale Fragestellung des Arbeitsbereiches Altern und Langlebigkeit.

Die Mitarbeiter des Arbeitsbereiches Statistische Demografie sind außerdem an Projekten des Arbeitsbereiches Evolutionäre Demographie beteiligt, wo alterspezifische Verläufe von Fertilitäts- und Sterberaten von Tierpopulationen in freier Wildbahn geschätzt werden müssen. Dies führt zu komplizierten Stichproben- und Beobachtungsszenarien, die bei der Analyse berücksichtigt werden müssen.

Darüber hinaus leisten Forscher des Arbeitsbereichs ihren Beitrag zum Ausbildungsprogramm des Instituts (die European Doctoral School for Demography, die MaxNetAging Research School und die International Max Planck Research School for Demography) und fördern auf diese Weise die Verbreitung und Anwendung der neuesten statistischen Methoden in der demografischen Forschung.
 

 

 

Kontakt

Leitung
Telefon +49 (0)381 2081-243
Sekretariat
Reymann, Christin-Alexandra
Telefon +49 (0)381 2081-266

 

Vernetzen