Home

Partner

Das MPIDR wirkt bei folgenden Gemeinschaftsprojekten, Institutionen und Publikationen mit:

Max-Planck Odense Center on the Biodemography of Aging

Das Max-Planck Odense Center on the Biodemography of Aging wurde von der Max-Planck-Gesellschaft gemeinsam mit der Syddansk Universitet gegründet. Das Zentrum, das im Januar 2013 seine Arbeit aufgenommen hat, widmet sich der Erforschung der Ursachen und Konsequenzen der altersbedingten Veränderung der Gesundheit, sowie der wachsenden Lebenserwartung. Geleitet wird das Zentrum von dem MPIDR-Direktor James W. Vaupel.

http://www.sdu.dk/en/om_sdu/institutter_centre/maxo

Demographic Research

Demographic Research ist ein kostenfreies peer-reviewed Online-Journal der Bevölkerungswissenschaften, das vom MPIDR publiziert wird. Das Journal veröffentlicht Ergebnisse aus der demografischen Forschung und das dazugehörige Material. Ziel ist, die ganze Bandbreite an Disziplinen rund um die Demografie abzudecken, wie die Sozialwissenschaften, die Lebenswissenschaften, Mathematik und Statistik, Politik sowie die Forschung über die Wissenschaft an sich.

www.demographic-research.org

Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels

Das Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität Rostock und des MPIDR. Das Zentrum erforscht die Gründe und die Konsequenzen des demografischen Wandels in Deutschland und in Europa. Es hat einen interdisziplinären Ansatz gewählt, um die angewandte Forschung in diesem Bereich zu stärken und will Antworten auf gesellschaftlich und politisch relevante Fragen geben.

www.rostockerzentrum.de

Population Europe

Population Europe ist ein Netzwerk der führenden europäischen Forschungseinrichtungen, die sich mit Demografie befassen. Das Ziel des Netzwerks ist, die besten Demografie-Forscher in Europa dafür zu gewinnen, ihre Forschungsarbeit zu koordinieren und gemeinsame Forschungsvorhaben zu forcieren. Außerdem will das Netzwerk seriöse Fakten und Ergebnisse in die öffentliche Diskussion über die Bevölkerungsentwicklung einbringen - evidenzbasiert und von der Forschung geleitet.

www.population-europe.eu

Max Planck International Research Network on Aging

Das Max Planck International Research Network on Aging (MaxNetAging) ist ein virtuelles Institut, das die Forschung über die Gründe, Muster, Prozesse und Konsequenzen des Altern fördert. Unter der Schirmherrschaft der Max-Planck-Gesellschaft, bietet MaxNetAging eine Plattform für die internationale Zusammenarbeit zwischen 18 Max-Planck-Instituten und hervorragenden Wissenschaftlern anderer Einrichtungen.

www.maxnetaging.mpg.de

 

International Advanced Studies in Demography

IDEM ist der Nachfolger der International Max Planck Research School for Demography (IMPRSD). Es ist ein Ausbildungsprogramm für Doktoranden und Postdocs. Der Lehrplan beinhaltet Kurse zum Demografischen Wandel, Altern, Fertilität, Biodemografie und andere aktuelle Themen der Bevölkerungswissenschaften. 

 www.demogr.mpg.de/de/ausbildungkarriere/

International Max Planck Research School for Demography

Die International Max Planck Research School for Demography (IMPRSD), ein europäisches Gemeinschaftsprojekt in dem seit 2000 Bevölkerungstudien gelehrt wurden, wurde 2012 von dem International Advanced Studies in Demography (IDEM) program abgelöst.

European Doctoral School of Demography

Die European Doctoral School of Demography (EDSD) ist ein elfmonatiges Programm für Studenten, die bereits einen Master abgeschlossen haben und in einem europäischen Doktoranden-Programm eingeschrieben sind. In dem Programm eignen sich die Studenten ein solides Wissen über die Gründe und die Folgen des demografischen Wandels, über den Umgang mit Populationsdaten, in statistischer und mathematischer Demografie, Modellierung, Simulation und Prognosen an.

www.eds-demography.org

Demografische Forschung Aus Erster Hand

Demografische Forschung Aus Erster Hand ist eine Publikation, die gemeinsam von dem MPIDR, dem Vienna Institute of Demography und dem Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels herausgegeben wird. Zweck des Newsletters ist, den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu fördern. Der Newsletter erscheint vier Mal pro Jahr, ist kostenfrei und sowohl in digitaler als auch in gedruckter Form erhältlich.

www.demografische-forschung.org

zdwa.de

zdwa ist ein Informations-Portal des Rostocker Zentrums zur Erforschung des Demografischen Wandels. Das Portal stellt aktuelle Forschungs-Ergebnisse zum demografischen Wandel in einer allgemeinverständlichen Form dar. Es fasst aktuelle Debatten über den demografischen Wandel in Deutschland und Europa zusammen und informiert über wichtige Publikationen und Ereignisse in diesem Forschungsfeld.

www.zdwa.de

Vernetzen