Home

News & Pressemitteilungen

"Demografische Forschung aus erster Hand" ist ein Newsletter, den das MPIDR in Kooperation mit weiteren renommierten Instituten herausgibt, deren Forschungsschwerpunkt ebenfalls die Demografie ist. In dem Newsletter werden aktuelle Ergebnisse aus der demografischen Forschung allgemeinverständlich dargestellt. Die Publikation erscheint vier Mal pro Jahr, ist kostenfrei und sowohl in digitaler als auch in gedruckter Form erhältlich.

06.12.2013

Eins ist besser als keins

Lesen Sie in der neuen Ausgabe von „Demografische Forschung Aus Erster Hand“, wie sich die Wirtschaftslage zu Lebensbeginn auf das Denkvermögen im Alter auswirkt und was Paare tun, die sich beim Thema Kinderwunsch nicht einig sind. weiter

09.10.2013

Alles nur Berechnung?

Lesen Sie in der neuen Ausgabe von „Demografische Forschung Aus Erster Hand“, welche Rentner am längsten leben und aus welchen Gründen Väter in Elternzeit gehen. weiter

09.07.2013

Längeres Leben dank Mauerfall

Lesen Sie in der neuen Ausgabe von „Demografische Forschung Aus Erster Hand“, warum Bildung vor Katastrophen schützt und wie viele Lebensjahre die Menschen in Ostdeutschland durch den Mauerfall gewonnen haben. weiter

04.04.2013

Ähnlich, aber anders

Lesen Sie in der neuen Ausgabe von „Demografische Forschung Aus Erster Hand“, welche Unterschiede es noch zwischen Familien in Ost und Westdeutschland gibt und wie sich die Geburtenraten in der Schweiz, Deutschlands und Österreichs entwickelt haben. weiter

19.12.2012

Wer traut sich noch?

Lesen Sie in der neuen Ausgabe von „Demografische Forschung Aus Erster Hand“, warum in Frankreich weniger geheiratet wird als in Deutschland und wieso dort Mitte des Jahrhunderts trotzdem mehr Menschen leben werden als in der Bundesrepublik. weiter

02.10.2012

Die 100 in Sicht

Lesen Sie in der neuen Ausgabe von „Demografische Forschung Aus Erster Hand“, welche Partei in den USA vom demografischen Wandel profitieren wird und warum die Rekordwerte bei der durchschnittlichen Lebenserwartung höher sind als gedacht. weiter

03.07.2012

Wie viele werden wir im Jahr 2050 sein?

In der aktuellen Ausgabe der Demografischen Forschung aus erster Hand erfahren Sie, wie mit einem neuem Modell die Bevölkerungsentwicklung besser vorher gesagt werden kann. weiter

28.03.2012

Weißt du, wie viel Kinder kommen?

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von „Demografische Forschung aus erster Hand“, warum türkische Zuwanderinnen in Deutschland seltener Kinder bekommen, und warum die Geburtenrate in Deutschland größer sein könnte als bisher gedacht. weiter

« Neuere 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Ältere »

Vernetzen