Home

Stellenausschreibung

Fremdsprachensekretär*in

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Verwaltungsbereich eine*n

Fremdsprachensekretär*in

Ihr Aufgabengebiet:

Im Verwaltungsbereich des Max-Planck-Instituts laufen an der Schnittstelle zur Wissenschaft die verschiedensten administrativen Vorgänge zusammen. In diesem Rahmen bieten wir eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem der weltweit führenden Institute auf dem Gebiet der demografischen Forschung.

Sie unterstützen schwerpunktmäßig die Verwaltungsleitung und darüber hinaus auch die Mitarbeiter*innen des Bereiches bei ihrer Arbeit. Dazu zählen:

  • Führen des Sekretariats mit klassischen Sekretariatstätigkeiten, insbesondere Erledigung der Korrespondenz, Terminmanagement, Telefonbetreuung,
  • Fremdsprachliche Aufgaben wie das Erstellen und Editieren von Dokumenten sowie das Übersetzen von Texten (Deutsch-Englisch/ Englisch-Deutsch),
  • Dienstreisemanagement für alle Verwaltungsmitarbeiter*innen,
  • Planung und Organisation von Besprechungen und Veranstaltungen des Arbeitsbereiches (ggf. mit Protokollführung),
  • Übernahme administrativer Aufgaben im Tagesgeschäft wie Sprachkursmanagement, Organisation notwendiger Institutsaktivitäten im Arbeits- und Brandschutz, Führen der Institutskasse u.a.m.,
  • Pflege der Verwaltungshomepage.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (z.B. Kauffrau/-mann für Büromanagement) bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten,
  • Sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Teamfähigkeit, soziale und interkulturelle Kompetenz,
  • Mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Position, vorzugsweise in der Wissenschaftsverwaltung,
  • Strukturierte und selbstständige Arbeitsweise,
  • Sehr gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten,
  • Sicherer Umgang mit MS-Office (Word, Excel, Access, Outlook, PowerPoint) und dem Internet.

Unser Angebot:

  • Vollzeitbeschäftigung (39 Stunden/ Woche),
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) entsprechend der vorliegenden Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 8,
  • Zusätzliche Altersversorgung (VBL),
  • Sozialleistungen nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich das Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind daher ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per Email unter apply-vwsek@demogr.mpg.de. Bewerbungsfrist: 15. August 2018

Kontaktperson bei Rückfragen: Frau Martina Scholz (mscholz@demogr.mpg.de bzw. 0381-2081-120).

Informationen zum Institut finden Sie unter www.demogr.mpg.de .

 

Vernetzen