Home

Stellenausschreibung

Sachbearbeiter*in Einkauf/ Bau

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Verwaltungsbereich eine/n

Sachbearbeiter*in Einkauf/ Bau

Ihr Aufgabengebiet:

  • Bedarfsgerechte Beratung aller Beschäftigten des Instituts in grundsätzlichen Beschaffungsfragen und fortlaufende Information bei vergaberechtlichen Änderungen;
  • Regelkonforme Durchführung und Dokumentation aller Beschaffungen und Beauftragungen von Dienstleistungen nach den vergaberechtlichen Bestimmungen des Bundes und der EU einschließlich der Vorbereitung und Durchführung nationaler und internationaler Ausschreibungen;
  • Einkauf besonderer fachspezifischer, wissenschaftlicher Dienstleistungen;
  • Beauftragung und Dokumentation von Bauleistungen in Zusammenarbeit mit den Bauaußenstellen des Instituts;
  • Bestellbearbeitung inklusive Rechnungsprüfung sowie Waren- und Rechnungsbuchung mittels SAP/ R3;
  • Administration des eProcurements und Unterstützung der Beschäftigten des Instituts bei der Anwendung;
  • Erledigung von Zoll-, Fracht- und Speditionsangelegenheiten;
  • Inventarisierung und Inventur des Anlagevermögens.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise im Bereich Betriebswirtschaft/ Verwaltungswissenschaften oder Bachelor of Business Administration mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Einkauf, vorzugsweise im öffentlichen Dienst. Alternativ ist auch eine kaufmännische Ausbildung mit buchhalterischer Zusatzausbildung sowie umfangreichen Zusatzqualifikationen im Bereich Einkauf möglich;
  • Kenntnisse im Vergaberecht (UVgO, VgV, GWB), Steuer-, Zoll-, Vertragsrecht sowie der VOB/ des VHB;
  • SAP/ R3 Kenntnisse (wünschenswert) und sicherer Umgang mit MS-Office und dem Internet;
  • Selbständige und serviceorientierte Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit;
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift;

Unser Angebot:

  • Vollzeitbeschäftigung (39 Stunden/ Woche) in einem international agierenden Institut;
  • Modern eingerichteter Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, gutes Betriebsklima;
  • Vergütung nach Tarifvertrag (TVöD Bund) entsprechend der vorliegenden Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 9b sowie betriebliche Altersversorgung;
  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten;
  • Betriebliche Gesundheitsförderung.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind daher ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 15. Dezember 2018 mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per Email, apply-vwsb@demogr.mpg.de, oder per Post an:

Max-Planck-Institut für demografische Forschung
Verwaltungsleitung
Konrad-Zuse-Str. 1
18057 Rostock.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte unter 0381-2081120 an Frau Scholz, Verwaltungsleiterin des Instituts.

Vernetzen