Stellenausschreibung

Studentische / wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)

Der Arbeitsbereich Demografische Daten am Max-Planck-Institut für demografische Forschung sucht zum 01.10.2022 zwei Studentische / wissenschaftliche Hilfskräfte (m/w/d). Gesucht werden zwei engagierte Student*innen zur Unterstützung in einem international geprägten wissenschaftlichen Umfeld im Arbeitsbereich Demografische Daten.

Aufgaben:

  • Aufbereitung von Daten und Datensätzen für die Online-Datenbanken des Instituts,
  • Sichten, Scannen und Einpflegen von demografischen Dokumenten in Datenbanken,
  • Internet-, Literatur- und Datenrecherche zu verschiedenen demografischen Fragestellungen,
  • Kommunikation mit und Zuarbeit für die Presseabteilung des Institutes,
  • Unterstützung und Bearbeitung von Anfragen der Mitarbeiter*innen der Abteilung.

Voraussetzungen:

  • Aktuelles Studium (Bachelor/Master) im Bereich Sozialwissenschaften/Demografie/Soziologie/Politik/Kommunikations- und Medienwissenschaften,
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse von Office-Programmen und relevanten Statistikprogrammen wie z.B. STATA, SPSS oder R wünschenswert,
  • Eigeninitiative, Koordinationsfähigkeit und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten.

Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet; bei Eignung wird jedoch eine längerfristige Zusammenarbeit angestrebt. Die Arbeitszeit beträgt bis zu 9 Stunden pro Woche.

Bei Interesse schicken Sie bitte ein kurzes Anschreiben mit tabellarischem Lebenslauf an kubisch@demogr.mpg.de sowie der Nummer 10851. Bewerbungsschluss ist der 01.07.2022.

Das Max-Planck-Institut strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in der Forschung an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns daher willkommen.

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Es gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.