Home

News & Pressemitteilungen

09.10.2016 | News

MPIDR-Forscher Angelo Lorenti wird mit dem Valeria Solesin-Preis ausgezeichnet

Am 9. Oktober 2016 ist der MPIDR-Wissenschaftler Angelo Lorenti mit dem “Valeria Solesin”-Preis von der italienischen Gesellschaft für Statistik ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert. weiter

29.09.2016 | News

Herzlichen Glückwunsch!

Am 27. September 2016 hat der MPIDR-Doktorand Robert Stelter erfolgreich seine Promotion an der Université catholique de Louvain, Belgien und der Universität Rostock verteidigt. In seiner Arbeit hat er sich aus drei verschiedenen Perspektiven mit der Frage beschäftigt, was die Menschen dazu bewegt, Kinder zu bekommen. weiter

08.09.2016 | News

Alyson van Raalte erhält Fördermittel in Höhe von 1,48 Millionen Euro

Die MPIDR-Forscherin Alyson van Raalte hat Fördermittel in Höhe von 1,48 Millionen Euro vom European Research Council für ein Projekt, in dem die Unterschiede in der Verteilung des Sterbealters untersucht werden sollen, bewilligt bekommen.  weiter

31.08.2016 | Interview

Die Jahrhundert-Frage der Demografie

Ein Gespräch mit MPIDR-Direktor Mikko Myrskylä über die Zukunft unseres länger werdenden Lebens, das Rätsel niedriger Geburtenraten, Gleichberechtigung der Geschlechter und warum die demografische Forschung mehr auf die Lebensqualität achten sollte. weiter

17.08.2016 | News

European Population Conference 2016

Viele MPIDR-Forscher werden ihre Arbeiten auf der European Population Conference, die vom 31. August bis 3. September in Mainz stattfindet, präsentieren. Das Institut ist auf der Veranstaltung zudem mit einem Messestand vertreten. weiter

10.08.2016 | News

Indien: 26,8 Millionen Menschen mit Behinderung

Weltweit gibt es eine Milliarde Menschen mit Behinderung, allein in Indien sind es 27 Millionen. MPIDR-Forscher haben herausgefunden, dass es in Indien in benachteiligten Regionen und in bestimmten gesellschaftlichen Gruppen besonders viele Menschen mit Behinderung gibt. weiter

19.07.2016 | Neue Veröffentlichung

Warum Männer sich gesünder fühlen und Frauen länger leben

Männer fühlen sich meist gesünder als Frauen. Dennoch haben sie eine niedrigere Lebenserwartung. In Russland ist dieses Paradoxon besonders stark ausgeprägt. Hier sterben die Männer im Schnitt elf Jahre früher – und sind dennoch gesünder. Oder etwa doch nicht? weiter

20.06.2016 | Neue Veröffentlichung

Die demografische Situation in Europa in 2060

Die MPIDR-Forscherin Fanny Kluge hat berechnet, wie unterschiedlich sich die Alterung der Gesellschaft in den europäischen Ländern auswirken wird. Ein Ergebnis: Vor allem die Ländern, die heute von der Wirtschaftskrise gebeutelt sind, werden in einigen Jahrzehnten massive Probleme bekommen. weiter

« Neuere 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 ...  Ältere »

Vernetzen