Home

Rostock | 14.01.2019

Wissenskarawane 2019

© MPIDR

Vom 14. bis 28. Januar ermöglicht die Wissenskarawane jungen Menschen, einen Einblick in die Forschung der Wissenschaftseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern zu gewinnen. Am 14. Januar öffnet das Max-Planck-Institut für demografische Forschung für Schüler*innen seine Türen.

In Vorträgen von MPIDR-Wissenschaftlern erfahren sie etwas über die Arbeit von Demografen.

Ausgestattet mit Tablets können sie die App "A Life Journey", die von Population Europe entwickelt wurde, austesten. In dieser App erfahren sie, was Demografischer Wandel in und für Europa bedeutet. Sie können außerdem mit einem interaktiven Lebenszeitrechner experimentieren und einen Alterssimulator ausprobieren. 

Die Veranstaltung findet anlässlich der alljährlichen Wissenskarawane statt, die jeweils für zwei Wochen im Januar durch das Land Mecklenburg-Vorpommern zieht und in vier Wissensclustern halt macht.

Forschungseinrichtungen, Technologiezentren und innovative Jungunternehmen öffnen für einen Vormittag naturwissenschaftlich interessierten Schülern*innen im Altern von 15 bis 18 Jahren ihre Türen. Mit dieser Aktion soll den Jugendlichen die verschiedenen Möglichkeiten und Perspektiven aufgezeigt werden, die das Bundesland im Wissenschaftssektor bietet und was sie auf den Zukunftsmärkten der Wissensgesellschaft erwartet. Unterstützt wird die Wissenskarawane vom Bildungsminsterium Mecklenburg-Vorpommern und zahlreichen Stiftungen. Die Schirmherrschaft für die Aktion hat Mecklenburg-Vorpommerns Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Birgit Hesse, übernommen.

Mehr Informationen

http://www.wissenskarawane-mv.de
Rostock denkt 365 Grad – Eine gemeinsame Initiative der Rostocker Forschungseinrichtungen

Vernetzen