Home

News & Pressemitteilungen

01.06.2017

Das Alter der Mutter ist egal

Neue MPIDR-Studie: Das höhere Alter später Mütter steigert nicht per se das Risiko einer Frühgeburt oder niedrigen Geburtsgewichts. Die Ursachen könnten eher in den persönlichen Lebensumständen und Verhaltensweisen der Mütter liegen. weiter

10.05.2017

Sterblichkeit und Rauchen: Frauen in Ostdeutschland bald vorn

Neue MPIDR-Prognose: Weil der Tabakkonsum junger Frauen in den neuen Bundesländern seit der Wiedervereinigung deutlich steigt, könnten ihre Sterberaten die der Frauen im Westen bald überholen. weiter

20.12.2016

Weniger Kinder pro Mann als pro Frau

MPIDR-Forscher legen erstmals Geburtenraten für Männer in Deutschland vor. Männer bekommen durchschnittlich weniger und später Kinder als Frauen. Im Osten sind die Unterschiede besonders stark. Dort stellten die Männer einen weltweiten Minimal-Rekord auf. weiter

22.11.2016

Sterbealter gleichen sich an

Neue PNAS-Studie: Je höher die Lebenserwartung in einer Gesellschaft, desto weniger unterscheidet sich, wie alt die Menschen bei ihrem Tod sind. Forscher entdecken neue Regelmäßigkeit für verschiedenste menschliche Kulturen und Epochen. weiter

20.05.2016

"Wir wissen viel zu wenig über Migration"

In einem Beitrag, der heute in der Fachzeitschrift Science erscheint, fordern führende Migrationsforscher eine bessere Datenerhebung zu Migrationsströmen. Die Wissenschaftler benötigen diese Daten für ihre Forschung; aber auch für die Politik sind sie von großer Bedeutung. weiter

11.04.2016

Kinder von älteren Müttern sind fitter

Kinder von älteren Müttern sind gesünder, werden größer und erhalten eine bessere Ausbildung als die Kinder von jüngeren Müttern. Der Grund: Gesundheit und Bildungschancen der Menschen in den Industrieländern verbessern sich von Jahr zu Jahr. Da zahlt es sich aus, später geboren zu werden. weiter

08.12.2015

Leben ohne Altern

Körperlicher Verfall durch Alterung ist nicht für alle Lebewesen unausweichlich, beweist ein einmaliges Langzeitexperiment am Süßwasserpolypen Hydra.
  weiter

24.09.2015

Kultur der Kindheit prägt Familienplanung

Neue Studie zu Migration und Fertilität: Einwanderinnen, die in der Türkei zur Welt kamen, bekommen früher und häufiger Kinder als in Deutschland geborene Frauen aus türkischstämmigen Familien.
  weiter

« Neuere 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 Ältere »

Vernetzen