Home

News | 13.10.2015

Mikko Myrskylä wird mit dem Jutikkala-Preis ausgezeichnet

MPIDR-Direktor Mikko Myrskylä (links) mit der Vizepräsidentin Kirsi Tirri und dem Generalsekretär Olli Martio der Finnischen Akademie der Wissenschaften.

© Photo: Finnische Akademie der Wissenschaften

Der MPIDR-Direktor Mikko Myrskylä ist am 12. Oktober 2015 mit dem Jutikkala-Preis der finnischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet worden. Der Preis wird an junge Geisteswissenschaftler unter 40 verliehen, die bereits internationale Anerkennung für ihre Forschung gewonnen haben. Das Preisgeld beträgt 15.000 Euro und wird in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben.

Mikko Myrskylä ist seit Juli 2015 geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Institutes für demografische Forschung (MPIDR). Er kam zum MPIDR, nachdem er an der London School of Economics eine Professur für Demografie innehielt. An der Hochschule ist er weiterhin als Forschungsprofessor tätig und leitet dort eine Forschungsgruppe, die von dem europäischen Forschungsrat finanziert wird. Mikko Myrskylä hat in Demografie an der University of Pennsylvania promoviert und hat außerdem eine Promotion in Statistik der Universität Helsinki abgeschlossen. Seine Forschungen konzentrieren sich auf die Gesundheit der Bevölkerung, die Analyse gegenwärtiger Fertilitätstrends und demografischen Prognosen.

Die finnische Akademie der Wissenschaften ist die größte wissenschaftliche und akademische Gesellschaft in Finnland. Die Fachgesellschaft wurde 1908 gegründet und umfasst alle akademischen Disziplinen.

Mehr Informationen

www.acadsci.fi - Website of the Finnish Academy of Sciences and Letters

Vernetzen