Home

Beitrag in einem Sammelband

Erwerbstätigkeit und Fertilität: Analysen mit der Versicherungskontenstichprobe der deutschen Rentenversicherung

Kreyenfeld, M. R., Mika, T.

[Employment and fertility: analyses with German Pension Data]

In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): Die Versicherungskontenstichprobe als Scientific Use File: Workshop des Forschungsdatenzentrums der Rentenversicherung (FDZ-RV) am 30. und 31. Oktober 2007 in Würzburg, 71-95 (2008)
DRV-Schriften 79
Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund.

Schlagworte: Germany, fertility

Abstract

Dieser Beitrag diskutiert, inwiefern die Versicherungskontenstichprobe der deutschen Rentenversicherung (VSKT) für Fertilitätsanalysen genutzt werden kann. Ausgangspunkt ist zunächst ein Vergleich der Kinderzahl in den VSKT-Daten mit Informationen aus der amtlichen Statistik. Abgesehen von den jüngeren Kohorten, Ausländerinnen und Personen mit ungeklärten Konten bilden die VSKT-Daten die Fertilitätsbiographien von Frauen relativ gut ab. Besonders geeignet ist der Datensatz für Längsschnittanalysen, die den Zusammenhang der weiblichen Erwerbssituation für Fertilitätsprozesse thematisieren. Die hohen Fallzahlen, der lange Analysezeitraum und die monatsgenauen Angaben zur Erwerbssituation stellen ein einmaliges Analysepotential für Fertilitätsanalysen dar, das wir in diesem Beitrag nur exemplarisch darstellen konnten.

Vernetzen