Home

Kontakt

Konrad-Zuse-Straße 1
18057 Rostock
Anfahrt »

Telefon

+49 381 2081 - 0

Fax

+49 381 2081 - 280

E-Mail

info@demogr.mpg.de

Willkommen im Max-Planck-Institut
für demografische Forschung

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Am MPIDR untersuchen Wissenschaftler aus aller Welt den demografischen Wandel, Alterung und Geburtenverhalten, biologische Demografie und andere Themen der demografischen Grundlagenforschung. Geleitet wird das Institut von den Direktoren James W. Vaupel und Mikko Myrskylä.

Das MPIDR gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.

News

13.03.2017 | Interview

"Sollte Politik die Demografie beeinflussen, Frau Bundeskanzlerin?"

MPIDR-Forscher Marcus Ebeling hat Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihren Podcast interviewt und sie gefragt, wie Politik mit dem demografische Wandel umgehen sollte. weiter

27.02.2017 | Nachruf

Jan M. Hoem ist verstorben

Am 25. Februar verstarb der ehemalige MPIDR-Direktor Jan M. Hoem. Er war Instituts-Direktor bis 2007 und gründete den Arbeitsbereichs Fertilität und Familiendynamik im heutigen Europa. Hoem bildete viele der heutigen jüngeren Familiendemografen aus. weiter

21.02.2017 | In eigener Sache

Neue Mediathek

Kürzlich haben wir unsere Mediathek online gestellt. Darin finden Sie viele Grafiken, die in den vergangenen Jahren anhand von MPIDR-Forschungsergebnissen entstanden sind, sowie Pressebilder und Flyer. weiter

20.12.2016 | Pressemitteilung

Weniger Kinder pro Mann als pro Frau

MPIDR-Forscher legen erstmals Geburtenraten für Männer in Deutschland vor. Männer bekommen durchschnittlich weniger und später Kinder als Frauen. Im Osten sind die Unterschiede besonders stark. Dort stellten die Männer einen weltweiten Minimal-Rekord auf. weiter

 

Weitere News