Arbeitsbereich

Migration und Mobilität

Auf einen Blick Projekte Publikationen Team

© iStockphoto.com / AndreyPopov

Gesellschaften stehen vor wachsenden Herausforderungen: Sie müssen mit Migrant*innen umgehen und sie integrieren, und dieses vor dem Hintergrund von Geburtenraten, die bei weniger als zwei Kindern pro Frau liegen, langsam alternden Bevölkerungen und von unerwartet auftretenden Krisen oder Schocks. In der Migrationsforschung spielt die Bevölkerungswissenschaft bislang eher noch eine begrenzte Rolle. Dies liegt daran, dass geeignete Daten, die zur Prüfung und Entwicklung neuer Migrationstheorien benötigt werden, nicht vorhanden sind. Nun haben die schnelle Verbreitung von Informations- und Kommunikationstechnologien und die deutlich verbesserten Rechenleistungen neue Möglichkeiten eröffnet, Durchbrüche in der Migrations- und Mobilitätsforschung zu erzielen.   Ausführliche Beschreibung

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Es gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.