Interview | 23. Mai 2022

Wie nutzt man bibliometrische Daten für die demografische Forschung?

Bibliometrische Daten, Zahlen über wissenschaftliche Veröffentlichungen, können digitale Spuren sein. In diesem Interview erklärt MPIDR-Forscher Aliakbar Akbaritabar, wie es die Umnutzung bibliometrischer Daten ermöglicht, sozialwissenschaftliche und demografische Fragen zu beantworten.  Mehr

Mai

23

Mai

27

Doktorandenschule

Multistate Models: Analysis From Event Histories and Panel Data

In diesem Kurs erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in die Konzepte von Multistate-Modellen und lernen, wie man die wesentlichen Größen in den beiden häufig vorkommenden Datensituationen schätzt.  Mehr

Alle Veranstaltungen

Stellenausschreibung

Doktorand*in gesucht

Einführung in unsere Forschungsgruppen

Statistische Demografie

Kinship | 16. Mai 2022

Demografische Analyse zeigt langanhaltende Folgen des Völkermords in Guatemala

Was sind die langfristigen Folgen für Überlebende von Massengewalt? Eine neue Studie des MPIDR-Forschers Diego Alburez-Gutierrez dokumentiert die Zahl der Todesopfer des Völkermords an den Maya Achi in Guatemala und zeigt welche Rolle dies für das historische Gedächtnis des Volkes spielt.  Mehr

Ausgewählte Publikationen

Hellstrand, J.; Nisén, J.; Miranda, V.; Fallesen, P.; Dommermuth, L.; Myrskylä, M.:

Not just later, but fewer: novel trends in cohort fertility in the Nordic countries   Demography 58:4, 1373–1399. (2021)

Fiorio, L.; Zagheni, E.; Abel, G. L.; Hill, J.; Pestre, G.; Letouzé, E.; Cai, J.:

Analyzing the effect of time in migration measurement using geo-referenced digital trace data   Demography, 1–24. (2021)

Mehr Publikationen

Stellenausschreibungen

Offene Stellen des Instituts

Fragen und Antworten

Forschende am MPIDR

Interview | 13. Mai 2022

Wie man die Übersterblichkeit so berechnet, dass man die Folgen der Pandemie richtig abschätzt

Übersterblichkeit ist ein häufig verwendetes Maß, um die Sterblichkeit durch die Pandemie einzuschätzen. Marília Nepomuceno, Dmitri Jdanov und Kolleg*innen haben die Faktoren untersucht, die dieses Maß beeinflussen. Im Interview erklären sie, warum die Übersterblichkeitsraten beim Wechsel von Daten und Methoden erheblich schwanken, und geben Empfehlungen für eine bessere Berechnung der Übersterblichkeit.  Mehr

Arbeiten am MPIDR

Leben und Arbeiten in Rostock

Ausgabe 1/2022 jetzt online | 29. März 2022

Der vierteljährliche Newsletter

In den Medien | 14. Februar 2022

Covid-19-Expert*innen am MPIDR

Kurz erklärt

Was ist Demografie?

Überblick 2022

Daran forschen unsere Promovierenden

Im Moment arbeiten 22 Studierende am Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) an ihrer Promotion. Ihre Doktorwürde wird ihnen von einer Partneruniversität verliehen werden. Ihre Forschungsthemen sind breit aufgestellt und decken viele Bereiche der Demografie ab – von Migration über Fertilität zu Gesundheit.  Mehr

Max-Planck-Gesellschaft

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

MPIDR in den Sozialen Medien

Folgen Sie uns auf Twitter

COVID-19 Blog | 13. Mai 2022

Blog-Update: Wie man die Übersterblichkeit so berechnet, dass man die Folgen der Pandemie richtig abschätzt

Übersterblichkeit ist ein häufig verwendetes Maß um die Sterblichkeit durch die Pandemie einzuschätzen. Marília Nepomuceno, Dmitri Jdanov und Kolleg*innen haben die Faktoren untersucht, die dieses Maß beeinflussen.  Mehr

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Es gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.