COVID-19 Blog | 19. April 2021

Forschen über demografische Folgen der Pandemie

Die COVID-19-Pandemie bestimmt nun seit einem Jahr unser Leben. Die Wissenschaft hat in dieser Zeit Außerordentliches geleistet. Die Forschenden am MPIDR untersuchen dabei demografische Fragestellungen.  Mehr

April

27

Online-Seminarvortrag

Comparing the Performance of Covid-19 Mortality Forecasts: Work in Progress

Ricarda Duerst aus dem Arbeitsbereich Gesundheit der Bevölkerung am MPIDR hält einen Online-Seminar-Vortrag.  Mehr

Alle Veranstaltungen

In den Medien | 15. Mai 2020

Covid-19-Expert*innen am MPIDR

Stellenausschreibung

Lise-Meitner-Exzellenzprogramm

Einführung in unsere Forschungsgruppen

Ungleichheiten im Sterbealter

Sterblichkeitsvergleich | 13. April 2021

Nicht nur COVID-19 verursacht in den USA Übersterblichkeit

Die Bevölkerung in den Vereinigten Staaten leidet unter vergleichsweise hoher Sterblichkeit. Demografin Yana Vierboom und ein Kollege verglichen die Sterblichkeit in den USA mit der, in den fünf größten europäischen Ländern. Dabei zeigte sich eine Übersterblichkeit für die USA, die größer ist, als die Zahl der Covid-19-Todesfälle des vergangenen Jahres.  Mehr

Ausgewählte Publikationen

Fiorio, L.; Zagheni, E.; Abel, G. L.; Hill, J.; Pestre, G.; Letouzé, E.; Cai, J.:

Analyzing the effect of time in migration measurement using geo-referenced digital trace data   Demography, 1–24. (2021)

Mehta, N. K.; Abrams, L. R.; Myrskylä, M.:

US life expectancy stalls due to cardiovascular disease, not drug deaths   Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 117:13, 6998–7000. (2020)

Mehr Publikationen

Arbeiten am MPIDR

Leben und Arbeiten in Rostock

Kurz erklärt

Was ist Demografie?

Stellenausschreibung

Doktorand*innen gesucht

Stellenausschreibung

Forschungsassistent*in (m/w/d)

Stellenausschreibung

Fremdsprachensekretär*in

Doktorandenschule

Für die EDSD bewerben

Weltweiter Vergleich | 06. April 2021

Wie viele Mütter haben ein Kind verloren

Die Unterschiede weltweit sind groß, das zeigt der erste systematische Vergleich von 170 Ländern für den Anteil an Müttern, die den Tod eines ihrer Kinder erlebt haben.  Mehr

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Es gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.