Home

Kontakt

Konrad-Zuse-Straße 1
18057 Rostock
Anfahrt »

Telefon

+49 381 2081 - 0

Fax

+49 381 2081 - 280

E-Mail

info@demogr.mpg.de

Willkommen im Max-Planck-Institut
für demografische Forschung

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Am MPIDR untersuchen Wissenschaftler aus aller Welt den demografischen Wandel, Alterung und Geburtenverhalten, biologische Demografie und andere Themen der demografischen Grundlagenforschung. Geleitet wird das Institut von den Direktoren Mikko Myrskylä und Emilio Zagheni.

Das MPIDR gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.

Kalender

May 15, 2018

Süßmilch Lecture

Ken Robert Smith, The University of Utah, more

May 29, 2018

Süßmilch Lecture

Robert Hummer, The University of North Carolina at Chapel Hill, more

July 2, 2018 - July 4, 2018

Rostock Retreat

Christian Dudel, more

Weitere Veranstaltungen

 

Jobs

20.03.2018

Drittmittelmanager*in

Das MPIDR sucht eine*n Drittmittelmanager*in. weiter

13.03.2018

Postdoktoranden*innen oder wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Das MPIDR sucht 2-3 hochqualifizierte Postdoktorand*innen oder wissenschaftliche Mitarbeiter*innen für den neu gegründeten Arbeitsbereich „digitale und computergestützte Demografie“. weiter

Weitere Jobs

 

News

19.04.2018 | PAA 2018

Das MPIDR auf der Jahrestagung der Population Association of America 2018

Auch in diesem Jahr werden viele MPIDR-Wissenschaftler ihre Arbeiten auf dem Jahrestreffen der Population Association of America, dass vom 26.–28. April 2018 in Denver, CO, USA, stattfindet, präsentieren. Das Institut ist auf der Veranstaltung zudem mit einem Messestand vertreten. weiter

19.04.2018 | News

Herzlichen Glückwunsch!

Der MPIDR-Forscher László Németh wurde für seine Promotionsarbeit von der Deutschen Gesellschaft für Demographie mit einem Preis ausgezeichnet. weiter

26.03.2018 | News

Wer arm ist, ist weniger gesund. Aber warum?

Bis heute weiß man nicht, ob arm sein krank macht, oder Krankheit zur Armut führt. MPIDR-Forscher Rasmus Hoffmann hat dies nun untersucht und festgestellt, dass es nicht eine Antwort für alle Lebensphasen gibt. weiter

20.03.2018 | Call for contributions

Workshop: Online-Daten für die Bevölkerungsforschung

Wie lassen sich Online-Daten richtig für demografische Forschung nutzen? Wir laden zur Einreichung von Beiträgen ein für unseren Workshop zum Thema auf der International Conference on Web and Social Media in Stanford. weiter

 

Weitere News