Neue Gesichter am MPIDR | 12. April 2024

Willkommen, Carla Rowold!

Der Arbeitsbereich Bevölkerung und Gesundheit sowie die Forschungsgruppe Demografie der Arbeit begrüßen Carla Rowold als neues Teammitglied. Carlas Forschungsinteressen reichen von geschlechts- und altersspezifischen Ungleichheiten über Soziologie des Lebenslaufs und Sozialdemografie bis hin zu Familien- und Rentenpolitik. Zuvor hat sie an der Universität Oxford in Soziologie promoviert.   Mehr

April

24

HYBRIDES EVENT

Excess mortality in early 20th century Africa: the Spanish influenza, conflicts and draughts

Robert Stelter von der Université catholique de Louvain/Rostock) wird über die hohe Sterblichkeit im Afrika des frühen 20. Jahrhunderts: die Spanische Grippe, Konflikte und Dürreperioden reden.  Mehr

Alle Veranstaltungen

Einführung in unsere Forschungsgruppen

Ungleichheiten in Verwandtschafts­beziehungen

News | 09. April 2024

Herzlichen Glückwunsch Dr. Ben Malinga John

Wir gratulieren Ben Malinga John zur erfolgreichen Verteidigung seiner Dissertation mit dem Titel "Union-Fertility Nexus and Fertility Variation in Sub-Saharan Africa: The Role of Scheidung and Reheirat" an der Universität Stockholm.  Mehr

Ausgewählte Publikationen

Basellini, U.; Camarda, C. G.; Booth, H.:

Thirty years on: a review of the Lee-Carter method for forecasting mortality   International Journal of Forecasting 39:3, 1033–1049. (2023)

Coimbra Vieira, C.; Lohmann, S.; Zagheni, E.:

The value of cultural similarity for predicting migration: evidence from food and drink interests in digital trace data   Population and Development Review, 1–28. (2024)

Mehr Publikationen

Fragen und Antworten

Forschende am MPIDR

Arbeiten am MPIDR

Leben und Arbeiten in Rostock

Ausgabe 1/2024 jetzt online | 20. März 2024

Der vierteljährliche Newsletter

Jede Woche neue Beiträge

News | 05. April 2024

Update der Human Mortatlity Database

Unser Vorzeigeprojekt, die Human Mortality Database, hat mit der Veröffentlichung von ursachenspezifischen Datenreihen ein großes Update erfahren. Dies ist die erste größere Erweiterung seit der Hinzufügung von Daten zu kurzfristigen Sterblichkeitsschwankungen im Jahr 2020.   Mehr

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Es gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.