MPIDR Working Paper

Fertilität, Familiengründung und Familienerweiterung in den nordischen Ländern

Neyer, G. R., Andersson, G., Hoem, J. M., Rønsen, M., Vikat, A.
Fertility, family formation, and family building in the Nordic countries
MPIDR Working Paper WP-2006-022, 45 pages.
Rostock, Max-Planck-Institut für demografische Forschung (August 2006)
OpenAccess

Abstract

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Geburtenentwicklung in den nordischen Ländern seit den 1970er Jahren und den Wirkungen familienpolitischer Maßnahmen auf die Fertilitätsentwicklung. Basis der Analysen bilden Auswertungen harmonisierter Registerdaten Dänemarks, Finnlands, Norwegens und Schwedens. Der erste Teil des Beitrags bietet einen Überblick über die Entwicklung der Fertilität in den nordischen Ländern nach Alter und Geburtenordnung. Dies erlaubt, gemeinsame von länderspezifischen Entwicklungen zu unterscheiden. Daran schließt sich eine Darstellung des Zusammenhangs zwischen Bildungsrichtungen und Fertilität. Im letzten Teil des Beitrages erörtern wir, welchen Einfluss familienpolitische Maßnahmen, insbesondere ein einkommensbezogenes Elterngeld, ein auf den Geburtenabstand bezogenes Elterngeld, sowie die Inanspruchnahme der Elternzeit durch Väter auf Geburtenverhalten und Geburtenentwicklung in den einzelnen Ländern hatten.
Schlagwörter: Dänemark, Deutschland, Finnland, Norwegen, Schweden, family policies, fertility
Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Es gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.