Forschungsgruppe

Ungleichheiten in Verwandschafts­beziehungen

Auf einen Blick Projekte Publikationen Team

© iStockphoto.com/JamesBrey

Verwandtschaftsbeziehungen sind die Knotenpunkte von Familiensystemen. Wie sind Verwandtschafts-Netzwerke strukturiert, wie werden sie durch den demografischen Wandel geformt, und wie wirken sich Verwandtschaftsbeziehungen auf Individuen, Familien und Gesellschaften aus? Die Forschungsgruppe Ungleichheiten in Verwandtschaftsbeziehungen untersucht diese Fragen, indem sie Erkenntnisse aus der analytischen Familiendemografie mit neuartigen Daten, Methoden und Technologien aus verwandten Disziplinen kombiniert.   Ausführliche Beschreibung

Ausgewählte Publikationen

Alburez-Gutierrez, D.; Barban, N.; Caswell, H.; Kolk, M.; Margolis, R.; Smith-Greenaway, E.; Song, X.; Verdery, A.; Zagheni, E.:
SocArxiv papers. unpublished. (2022)    
Alburez-Gutierrez, D.:
Demography, 9975747–9975747. (2022)       
Alburez-Gutierrez, D.; Mason, C.; Zagheni, E.:
Population and Development Review 47:4, 997–1023. (2021)       
Stelter, R.; Alburez-Gutierrez, D.:
Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 119:10, e2120455119–e2120455119. (2022)       
Castro Torres, A. F.; Alburez-Gutierrez, D.:
Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 119:10, e2119373119–e2119373119. (2022)    
Alburez-Gutierrez, D.; Kolk, M.; Zagheni, E.:
Demography 58:5, 1715–1735. (2021)       
Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Es gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.