Home

Kontakt

Konrad-Zuse-Straße 1
18057 Rostock
Anfahrt »

Telefon

+49 381 2081 - 0

Fax

+49 381 2081 - 280

E-Mail

info@demogr.mpg.de

Willkommen im Max-Planck-Institut
für demografische Forschung

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Am MPIDR untersuchen Wissenschaftler aus aller Welt den demografischen Wandel, Alterung und Geburtenverhalten, digitale Demografie und andere Themen der demografischen Grundlagenforschung. Geleitet wird das Institut von den Direktoren Mikko Myrskylä und Emilio Zagheni.

Das MPIDR gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.

Kalender

August 9, 2019 - August 10, 2019

Science@Sail

Max-Planck-Institut für demografische Forschung, more

October 22, 2019

Süßmilch Lecture

Kelly Musick, Cornell University, more

November 4, 2019

PHDS Annual Academy

H. Maier, more

Weitere Veranstaltungen

 

Jobs

13.06.2019

Fremdsprachensekretär*in

Das MPIDR sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt für das Sekretariat der neu eingerichteten International Max Planck Research School for Population, Health and Data Science (IMPRS-PHDS) eine/n Fremdsprachensekretär*in. weiter

24.06.2019

Studentische Hilfskraft

Der Arbeitsbereich Demografische Daten am MPIDR sucht zum 1.10.2019 eine Studentische Hilfskraft. weiter

Weitere Jobs

 

News

11.07.2019 | Tutorial

Einführung in die agentenbasierte Modellierung in den Sozialwissenschaften

Anlässlich der 5. internationalen Konferenz der rechnergestützten Sozialwissenschaften (Computational Social Science) in Amsterdam organisiert das MPIDR am 17. Juli ein Tutorial mit dem Titel "Einführung in die agentenbasierte Modellierung in den Sozialwissenschaften". weiter

09.07.2019 | Neue Publikation

Gibt es ein sensibles Geschlecht?

Dass Männer zwar harte Typen sind, bei Zipperlein aber gerne wehleidig werden, ist ein häufiges Klischee. Andererseits sehen Statistiker, dass Frauen ihre Gesundheit oft schlechter einschätzen als Männer. Wer also ist nun das sensiblere Geschlecht? weiter

03.07.2019 | Pressemitteilung

Abstand zwischen zwei Geburten beeinflusst Kindersterblichkeit

Ein größeres Geburtsintervall senkt die Todesrate von Säuglingen in Entwicklungsländern deutlich. weiter

28.06.2019 | Projekttage

Schüler*innen lernen Grundlagen der Demographie

Ende Juni waren Schüler*innen der zehnten Klassen des Innerstädtischen Gymnasiums und des Gymnasiums Reutershagen in Rostock am Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) zu Gast. weiter

 

Weitere News