Home

News & Pressemitteilungen

12.11.2018 | News | Suessmilch Lecture

Soziale Polarisierung von Familienerfahrung

Am 20. November wird Ann Berrington von der Universität Southhampton, Großbritannien, einen Vortrag über die soziale Polarisierung von Familienerfahrung halten. weiter

05.11.2018 | News

Recent Trends and Future Uncertainties in Longevity. 5th Human Mortality Database Symposium

Diese Seite ist nur in der englischen Version verfügbar. weiter

26.10.2018 | News

Herzlichen Glückwunsch!

Am 26. Oktober 2018 hat Marcus Ebeling an der Universität Rostock erfolgreich mit summa cum laude verteidigt.

  weiter

23.10.2018 | News

Ökonomische Krise hat die erwartete Lebensarbeitszeit in Spanien stark schrumpfen lassen

In Zeiten des demografischen Wandels wird häufig über ein späteres Renteneintrittsalter diskutiert. Doch unsere Lebensarbeitszeit hängt auch stark davon ab, wie kontinuierlich wir arbeiten. In Spanien etwa sank die erwartete Lebensarbeitszeit während der Wirtschaftskrise drastisch, wie eine Studie des MPIDR zeigt. weiter

09.10.2018 | DeFo-News

Kinder, Job und Rente: Wie und mit wem wir unsere Zeit verbringen

Wovon es abhängt, ob getrennte Väter regelmäßigen Kontakt zu ihrem Kind halten und wie  sich eine Wirtschaftskrise auf die Lebensarbeitszeit auswirkt, lesen Sie in der neuen Ausgabe von „Demografische Forschung Aus Erster Hand“. weiter

05.10.2018 | News | Big Data

Workshop: Symposium zur digitalen Demografie

Das MPIDR lädt zum ersten Symposium zur digitalen Demografie nach Rostock. Der Kongress tagt vom 17.-18. Oktober 2018 in Rostock. Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der englischen Webseite.

  weiter

01.10.2018 | News | Suessmilch Lecture

Analyse von Alters-, Perioden- und Kohorteneffekten: Wofür ist es gut?

Am 9. Oktober wird Herbert L. Smith von der University of Pennsylvania, USA, einen Vortrag über die Analyse von Alters-, Perioden- und Kohorteneffekten halten. weiter

04.09.2018 | News | Neue Veröffentlichung

Altern per Unfall?

Junge Erwachsene haben eine erhöhte Sterblichkeit. Die Todesursachen dieses "Accident humps" sind vielfältig: etwa Unfälle, Drogen oder Selbstmorde. Mit einer neuen Methode lassen sich die Ursachen isolieren - und auch der Anteil der Sterblichkeit durch "normale Alterung" herausrechnen. weiter

« Neuere 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 ...  Ältere »

Vernetzen